Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Lost in Music

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Karl von Ordonez: Sinfonie C-Dur L'arte del mondo Leitung: Werner Ehrhardt Johann Nepomuk Hummel: Septett C-Dur op. 114 Capricorn Auguste Franchomme: Variations sur deux thèmes op. 6 Takashi Kondo (Violoncello) Orchestre d'Auvergne Leitung: Jean-Jacques Kantorow Joseph Haydn: Largo - Vivace aus der Sinfonie Nr. 102 B-Dur Chamber Orchestra of Europe Leitung: Claudio Abbado Cécile Chaminade: Tarantelle op. 35 Nr. 5 Johann Blanchard (Klavier) Bernhard Henrik Crusell: Alla Polacca aus dem Klarinettenkonzert Nr. 3 B-Dur op. 11 Martin Fröst (Klarinette) Göteborger Sinfoniker Leitung: Okko Kamu

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 08.02.1891: Robert Pilet bezwingt den Feldberg mit Skiern Von Margrit Braszus 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Richtig trainieren - Gesund bleiben durch Sport Von Marcus Schwandner Wer sich wenig bewegt, viel isst, raucht, Alkohol trinkt, verringert seine Chance, gesund alt zu werden. Zahlreiche Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung, die das Herz-Kreislaufsystem und die Muskulatur trainiert, Krankheiten vorbeugt - darunter Herzinfarkt und Schlaganfall, Diabetes und hoher Blutdruck, Depressionen und Demenz. Ein starkes Immunsystem kann bei Krebs und Corona den Verlauf mildern und zur Heilung beitragen. Trotzdem bewegen sich über 40 Prozent der Deutschen viel zu wenig. In Kursen lernt man, sich nicht zu überlasten und motiviert zu bleiben.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Geschichte im Dialog (3/5) - Modest Mussorgskis Bilder einer Ausstellung Mit Torsten Möller 1874 komponiert ist Mussorgskis Klavierzyklus Bilder einer Ausstellung das Paradebeispiel für Programmmusik um Schul-Unterricht. Mit dem Bekanntheitsgrad haben die zahlreichen Bearbeitungen von Maurice Ravel bis hin zur Heavy Metal Band Mekong sicher zu tun. Aber das Werk des Autodidakten Mussorgski ist auch von sich aus ein interessantes "Objekt der Begierde".

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturtipps

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Felix Klieser (Horn) Andrej Bielow (Violine) Martina Filjak (Klavier) Charles Koechlin: 4 kleine Stücke op. 32 Frédéric Duvernoy: Horntrio Nr. 1 c-Moll Johannes Brahms: Horntrio Es-Dur op. 40 (Konzert vom 26. September 2021 im Kurhaus Baden-Baden) Joseph Leopold von Eybler: Sinfonie Nr. 2 d-Moll Orchestre de Chambre de Genève Leitung: Michael Hofstetter Heinrich Freiherr von Herzogenberg: "Der Graf und die Nonne" Götz Payer (Klavier) Ensemble Cantissimo Leitung: Markus Utz Emilie Mayer: Klavierkonzert B-Dur Ewa Kupiec (Klavier) Neubrandenburger Philharmonie Leitung: Sebastian Tewinkel

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Automatisiertes Nein - Das Phänomen der Reaktanz Von Antonia Kreppel "Lächeln macht glücklich". Viele hängen sich mit Freude aufmunternde Sprüche an die Wand, anderen stellen sich dabei die Nackenhaare auf. Woran liegt es, wenn jemand Kleinigkeiten als emotionale Bevormundung erlebt und sich mehr oder weniger bewusst ein innerer Widerstand bildet. Dieses automatisierte Nein wird auch als Reaktanz bezeichnet. Wodurch entsteht das Gefühl, in der Entscheidungsfreiheit eingeschränkt zu werden? Wer geht wann und wogegen in Opposition? Antonia Kreppel hat sich selbst beobachtet und andere befragt, auch darüber, wann Reaktanz problematisch wird.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Die Annonce(7/10) Roman von Marie-Hélène Lafon Aus dem Französischen von Andrea Spingler Gelesen von Wiebke Puls

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Jill Lepore - Die geheime Geschichte von Wonder Woman William Moulton Marston hielt Feminismus für die Superkraft, die Kriege beenden und den Faschismus niederringen kann. Deshalb erfand der Psychologe 1941 Wonder Woman, eine Comic-Superheldin. Die US-Historikerin Jill Lepore über die Hintergründe: "Die geheime Geschichte von Wonder Woman". Aus dem Englischen von Werner Roller C.H. Beck Verlag, 552 Seiten, 29,95 Euro ISBN 978-3-406-78455-2 Pünktlich zur Wahl in den USA hat Jill Lepore 2020 mit ihrem Buch "Dieses Amerika" für einen neuen, liberalen Amerikanismus geworben. Jetzt wagt sich die 1966 geborene amerikanische Publizistin an einen amerikanischen Mythos, der weniger in der Gegenwart als in der heroischen Vergangenheit liegt: "Die geheime Geschichte von Wonder Woman" - Brigitte Neumann.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Extrem, unbequem, aber wirkungslos? Der Grenzgänger Bertolt Brecht Silke Arning diskutiert mit Luise Meier, Autorin und Theatermacherin, Berlin Julian Warner, künstlerischer Leiter Brechtfestival Augsburg Prof. Dr. Erdmut Wizisla, Leiter Bertolt-Brecht-Archiv, Berlin Schon mit 23 Jahren hat er es gewusst: er fange an, ein Klassiker zu werden, notierte Brecht. Tatsächlich wird er in der Schule studiert, seine Werke sind auf allen Bühnen präsent. Doch was hat er bewegt oder ist er nur von der "durchschlagenden Wirkungslosigkeit eines Klassikers" wie ihm Max Frisch bescheinigte? Wo ist sein unbequemer Geist heute noch spürbar? Was ist sein Erbe?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor sechs

Billie Holiday: Fine and mellow Walter Gross, Jack Lawrence: Tenderly Interpreten: José James, Gesang Jason Moran, Piano John Patitucci, Bass Eric Harland, Schlagzeug

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Hinter Krümel, Bert und Pferd - Der Puppenspieler Carsten Haffke Gast: Carsten Haffke, Puppenspieler Moderation: Anno Wilhelm Redaktion: Fabian Elsäßer Die "Sesamstraße" gilt als Ideal gelungenen Bildungsfernsehens für Kinder, und sie ist 2023 seit 50 Jahren in deutscher Sprache auf Sendung. Puppenspieler Carsten Haffke erweckt gleich mehrere der beliebten Figuren zum Leben: das Kekse liebende Krümelmonster, den strengen Bert im Duo "Ernie und Bert" und das Pferd. Haffke zählt sicher zu den dienstältesten Puppenspielern im deutschen Fernsehen: Er wirkte bereits 1989 in der Satire-Show "Hurra Deutschland" mit, und bei der Sesamstraße ist er auch schon seit 20 Jahren. Haffke führt außerdem Regie und baut selbst Puppen. Mit denen begleitet er dann etwa das WDR-Symphonieorchester bei Konzerten für Kinder oder bestreitet anarchisches Improvisationstheater.

19.54 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
SWR2 Lost in Music

Meeresstille und glückliche Fahrt Von Florian Hauser Unermessliche Weiten, bedrohlich und verheißungsvoll zugleich. Nicht zuletzt weil wir ihm auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind, hat das Meer seit jeher eine besondere Anziehungskraft auf uns Menschen ausgeübt, Sehnsüchte geweckt und enttäuscht. Und quer durch die Zeiten hat diese Faszination auch in der Musik ihre Spuren hinterlassen. Schreckliche Stürme und totale Windstille, Seeungeheuer und Eisberge, das silbrige Spiel der Wellen ... Eine (Klang)-Reise zum Horizont. Musikliste: Manuel Cardoso: Missa pro defunctis (Agnus Dei) Cupertinos Leitung: Luís Toscan Georg Philip Telemann: Hamburger Ebb und Flut (Der stürmende Äolus) Ensemble Zefiro Leitung: Alfredo Bernardini Giacomo Meyerbeer: "Die Afrikanerin", O paradiso Carlo Bergonzi, Tenor Orchestra dell' Accademia di Santa Cecilia Leitung: Gianandrea Gavazzeni Felix Mendelssohn-Bartholdy: Meeresstille und glückliche Fahrt City of Birmingham Symphony Orchestra Leitung: Edward Gardner Richard Mitchell: Moby Dick. Original Soundtrack Studioorchester Gavin Bryars: The sinking of the Titanic Gavin Bryars Ensemble Wenhaston Boys Choir Ziella & Orlanda Bryars Lucy and Camilla Thornton Ethel Smyth: The wreckers BBC Philharmonic Leitung : Odaline de la Martinez Richard Wagner: Der fliegende Holländer (Ouvertüre) Les Musiciens du Louvre Leitung: Marc Minkowski Claude Debussy: La mer Royal Concertgebouw Orchestra Leitung: Mariss Jansons

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
SWR2 NOWJazz

Sonic Wilderness Von Julia Neupert Diese Reihe unternimmt Expeditionen in Randgebiete und Zwischenwelten des Jazz: Improv, Electronica, Klangkunst, Noise, Ambient oder Rock - hier kommen Neuveröffentlichungen und Entdeckungen zu Gehör, die sonst on air kaum zu haben sind. Abenteuerliche Klänge für abenteuerlustige Ohren. Elisabetta Porcinai, Emanuele Porcinai: Siren / Album: Stanze Elisabetta Porcinai - Stimme Emanuele Porcinai - Stimme Susana Santos Silva: All the birds Susana Santos Silva - Trompete, Irische Flöte, Field Recordings Samuel Rohrer: Talking to nature spirits Samuel Rohrer - Schlagzeug, Perkussion, Keyboard, Synthesizer, Electronics Julius Gabriel, Achim Zepezauer, Gabor Bodolay, Karl D.-Degenhardt: Like any day Das Behälter Rudi Fischerlehner, Olaf Rupp: The garden was empty Xenofox Olaf Rupp - Gitarre Rudi Fischerlehner - Schlagzeug Cory Smythe: Combustion 1 Liquiform 2 Cory Smythe - Piano Sofia Jernberg - Stimme Joshua Modney - Violine Tomeka Reid - Violoncello Peter Evans - Trompete Zekkereya El-Magharbel - Posaune Ryan Muncy - Altsaxofon Ingrid Laubrock - Tenorsaxofon David Leon - Altsaxofon, Bass, Klarinette Stephan Crump - Bass Jessie Cox - Perkussion Hildegard von Bingen: O virtus sapientiae (alternate take) Lilly Joel Plays The Organ Hilde Marie Holsen, Lynn Cassiers: Walking in circles / Album: Walking in circles Holsen & Cassiers Hilde Marie Holsen - Trompete, Electronics Lynn Cassiers - Stimme, Electronics

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
SWR2 Forum

Extrem, unbequem, aber wirkungslos? Der Grenzgänger Bertolt Brecht Silke Arning diskutiert mit Luise Meier, Autorin und Theatermacherin, Berlin Julian Warner, künstlerischer Leiter Brechtfestival Augsburg Prof. Dr. Erdmut Wizisla, Leiter Bertolt-Brecht-Archiv, Berlin Schon mit 23 Jahren hat er es gewusst: er fange an, ein Klassiker zu werden, notierte Brecht. Tatsächlich wird er in der Schule studiert, seine Werke sind auf allen Bühnen präsent. Doch was hat er bewegt oder ist er nur von der "durchschlagenden Wirkungslosigkeit eines Klassikers" wie ihm Max Frisch bescheinigte? Wo ist sein unbequemer Geist heute noch spürbar? Was ist sein Erbe?

22.50 Uhr
SWR2 Jazz vor elf

Felix Henkelhausen: Eyelid Felix Henkelhausen Quintet Felix Henkelhausen: Sketch #5 Felix Henkelhausen Quintet

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Geschichte im Dialog (3/5) - Modest Mussorgskis Bilder einer Ausstellung Mit Torsten Möller (Wiederholung von 9.05 Uhr)

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068 Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Leitung: Gottfried von der Goltz Ernest Chausson: "Poème de l'amour et de la mer" op. 19 Stella Doufexis (Mezzosopran) NDR Radiophilharmonie Leitung: Eiji Oue Louis Spohr: Konzert a-Moll op. 131 Bastiaan-Quartett Rundfunkorchester Hannover des NDR Leitung: Willy Steiner Joseph Rheinberger: Cantus Missae Es-Dur op. 109 NDR Chor Leitung: Hans-Christoph Rademann Frank Martin: Petite Symphonie concertante Ludmilla Muster (Harfe) Wilhelm Neuhaus (Cembalo) Jürgen Lamke (Klavier) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Günter Wand

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40 Kristian Bezuidenhout (Klavier) Freiburger Barockorchester Leitung: Pablo Heras-Casado Wolfgang Amadeus Mozart: "Titus", Harmoniemusik Mitglieder des Albert Schweitzer Oktetts Johann Sebastian Bach: "Meinen Jesum lass' ich nicht" BWV 124 Claron McFadden (Sopran) Michael Chance (Countertenor) James Gilchrist (Tenor) Peter Harvey (Bass) The Monteverdi Choir The English Baroque Soloists Leitung: John Eliot Gardiner Max Bruch: Streichquartett c-Moll op. posth. Diogenes Quartett Leopold Anton Kozeluch: Sinfonie g-Moll Akademie für Alte Musik Berlin Leitung: Stephan Mai

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Georges Bizet: Aus "L'Arlésienne" op. 23 The Saint Paul Chamber Orchestra Leitung: Christopher Hogwood Henry Purcell: "The Fairy Queen", Masque of the four seasons aus dem 4. Akt Emily van Evera (Sopran) John Mark Ainsley, Simon Berridge, Paul Agnew (Tenor) Jeremy White (Bass) Taverner Choir and Players Leitung: Andrew Parrott Philipp Heinrich Erlebach: Suite Nr. 4 d-Moll Akademie für Alte Musik Berlin