Tagestipps im Radio

Tagestipps

Montag 00:36 Uhr SRF 4 News

Wissenschaftsmagazin

Der hirnstimulierte Patient In den Tiefen des Thalamus im Zwischenhirn befindet sich ein spezieller Ort: der Knotenpunkt eines neuronalen Netzwerkes, das die Motorik steuert. Hirnchirurgen stimulieren diesen Knotenpunkt mit Strom, um Bewegungsstörungen zu lindern. Das Verfahren heisst Tiefe Hirnstimulation.

Sonntag 18:00 Uhr HR2

Feature | Schauen, was hinter den Bergen haust

Der berühmte Wanderer | Volker Hochgrebe | Johann Gottfried Seume: "Spaziergang nach Syrakus" In dieser Folge begleiten wir Johann Gottfried Seume, einen geradezu manischen Wanderer. Die Gründe für seine ausgedehnten Streifzüge sind vor allem in der Flucht aus schwierigen Lebensumständen in seiner Kindheit zu sehen.

Sonntag 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Nachspiel. Feature

Der Traum von Gold Die Skater-Schule im finnischen Tampere Von Michael Frantzen Skateboard-Schulen gibt es in Europa nur eine Handvoll. Dabei ist Skaten längst keine Randsportart mehr, sondern seit den Olympischen Sommerspielen in Tokio olympisch. Spätestens seitdem träumen einige Jugendliche in Tampere davon, einmal Gold zu holen. In der finnischen Industriestadt hat vor genau einem Jahr Finnlands erste Skater-Schule aufgemacht. Zeit für eine Bilanz. Wie klappt der Unterricht? Wie sehen Theorie und Praxis aus? Wie ist das Verhältnis zwischen Lehrenden - fast alle sind bekannte Skater-Größen - und ihren Schülerinnen und Schülern? Schulleiter Teemu Grönlund jedenfalls hat große Pläne. Auf dem Gelände einer alten Papierfabrik entsteht gerade für viel Geld ein neuer Skater-Parcours, der größte Finnlands.

Sonntag 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel

Jugend und Vollendung des Königs Henri Quatre(1/6) Zum 450. Jahrestag der "Bartholomäusnacht" am 23.08.2022 Nach den Romanen von Heinrich Mann Mit: Gerry Wolff, Peter Reusse, Inge Keller, Eckhart Strehle, Ruth Glöss, Hans Teuscher u. v. a. Hörspielbearbeitung: Alfred Schrader Komposition: Tilo Medek Regie: Fritz Göhler (Produktion: Rundfunk der DDR 1971) Heinrich Mann stieß 1893 während seiner ersten Frankreichreise auf die Biografie des Königs Henri IV., ab 1933 schrieb er einen Roman-Zweiteiler über den Herrscher, der Frankreich von 1589 bis 1610 regierte, das von Bürgerkriegen zerrüttete Land wieder aufbaute und den französischen Protestanten freie Religionsausübung zusicherte. Teil 1 zeigt den jungen Henri im politischen Spannungsfeld politischer Machtkämpfe zwischen den Hugenotten und Katholiken. Diese gipfeln in seiner Hochzeit mit der katholischen Prinzessin Marguerite von Valois, die als "Bartholomäusnacht" in die Geschichte einging. (weitere Sendetermine: 21.08. / 28.08. / 04.09. / 11.09. / 18.09.2022, jeweils 18.20 Uhr)

Sonntag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Die Midlife-Crisis ist nicht nur für Männer da Von Olga Grjasnowa Regie: Anouschka Trocker Mit: Meike Droste, Godehard Giese, Maya Gorkin, Ruth Rosenfeld, Ariella Hirshfeld Komposition: Valentin Butt Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2022 Länge: 68"32 (Ursendung) Almas Cousinen kommen zu Besuch, um zusammen ihren 40. Geburtstag zu feiern. Sie tauschen sich darüber aus, was sie an ihrem Leben gern noch ändern würden - bis sie merken müssen, dass es auch ganz schnell zu Ende sein kann. Eine will ein Kind, eine lässt sich gerade scheiden, eine kämpft gegen eine Krankheit und eine arbeitet an ihrer Karriere - das ist Almas Geburtstagsrunde mit ihren drei Cousinen. Eigentlich hat die 40-Jährige ein gutes Leben, aber sie würde dennoch gerne ausbrechen. Mit ihrem Mann David ist sie schon lange verheiratet. Sie liebt ihn, sagt sie. Auch wenn sie oft aneinander vorbeireden und er sich im Haushalt mehr einbringen könnte. Da ist zum Beispiel dieser Serienschauspieler, den sie anhimmelt. Wirklich nur eine harmlose Schwärmerei? Würde es sie glücklicher machen, ihr Leben umzukrempeln - und wenn ja, in welche Richtung? Darüber diskutieren die Frauen, bis der Verwandtschaftsbesuch eine unerwartete Wendung nimmt. Olga Grjasnowa, geboren 1984 in Baku (Aserbaidschan), ist Schriftstellerin. Sie wuchs im Kaukasus auf, siedelte 1996 nach Deutschland um und studierte Kunstgeschichte in Göttingen und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2011 und 2019 erhielt sie das Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung. Werke u.a.: "Der Russe ist einer, der Birken liebt" (2012), "Der verlorene Sohn" (2020).

Sonntag 19:00 Uhr Bremen Zwei

Klassikwelt

Die Klassikwelt präsentiert das neue Album der deutsch-griechischen Pianistin Danae Dörken. "Odyssee" ist der Titel der Platte, die eine musikalische Reise durch die verschiedensten Stile und Epochen zu bieten hat. Das Thema "Wandern" und "Reisen" wird hier reflektiert.

Sonntag 19:00 Uhr HR2

hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: Saluting Sgt. Pepper Konzerte und Produktionen u.a. mit: Saluting Sgt. Pepper | hr-Bigband feat. & cond. by Django Bates, Kölner Philharmonie, Mai 2022

Sonntag 19:00 Uhr RadioEINS

Sommernachtskonzert

Pixies & Idles - Intensive Rockmusik von einer Legende und einer Band, die es werden will. "Where Is My Mind" ist ein großer Song und eine verdammt gute Frage, auch 35 Jahre später. Die Pixies waren von 1988-1991 eine der bedeutendsten Rockbands dieses Planeten. Mit "Monkeys Gone To Heaven", "Here Comes Your Man" oder "Debaser" haben die Pixies Rock-Klassiker aufgenommen, die auch heute noch auf jede Party zum Tanzen bringen. Frank Black und seine Band waren auch live kaum zu überbieten und hatten mit der Bassistin Kim Deal ein weiteres Ass in Köcher. Nachdem die Band lange auf Eis lag, weil Sänger und Songwriter Frank Black auf Solopfaden unterwegs, sind die Pixies seit 2014 wieder vereint. Kim Deal ist nicht mehr im Boot, aber mit Paz Lenchantin ist wieder eine Frau am Bass zu bestaunen. Ihre Klassiker sind natürlich immer noch die Highlights ihrer Konzerte, dass worauf die Fans warten. Aber die Pixies haben auch viele neuere Stücke auf der Setlist. Heute hören wir die besten Songs ihres Auftritts beim BBC 6 Festival in Glasgow vom April dieses Jahres. Die Idles, das Rock-Quintett aus Bristol ist wütend, über soziale Ungleichheiten, Rassismus, persönliche Tragödien und natürlich über die britische Regierung. Wut und Trauer verarbeitet die Band um Frontmann Joe Talbot in ihren energiegeladenen Songs. Für die Idles ist das "Rauslassen" dieser Gefühle ein Akt der Kartharsis und für ihre Fans auch. Alles muss raus, damit der Kopf frei wird. Und so war es auch beim Tempelhof Sounds Festival, bei dem sich die Idles völlig verausgabten und dafür vom Publikum frenetisch gefeiert wurden.

Sonntag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

40 Tage Regen Von Jens Rachut Verrückte Arche Noah-Geschichte Musik: Thomas Wenzel Haikal, Noahs Frau: Lina Beckmann Jafet, Noahs und Haikals Sohn: Sigi Terpoorten Die Maschine / Ansage: Josef Ostendorf Passagierin Patricia Schloder: Yvon Jansen Passagier Richard Schloder: Philipp Plessmann Entertainer: Rocko Schamoni Rezeption: Ute Hannig Passagier Dr. Kleiber: Holger Stockhausen Passagierin Marianne Kleiber: Marie Rosa Tietjen Passagierin: Magda Rachut Blinder Passagier: Jens Rachut Passagier: Michael Hubertus Passagierin: Anastasia Muntianol Der Ober: Thomas Wenzel Der Winser: Arvid Rapp Absage Sprecherin: Peta Devlin Regie: der Autor Produktion: WDR 2022

Sonntag 20:04 Uhr WDR5

Dok 5 - Das Feature

Forensic Architecture Der Staatsgewalt auf der Spur Von Lorenz Schröter Am 19. Februar 2020 wurden bei einem rassistischen Terroranschlag in Hanau neun Menschen ermordet. Schon bald gab es heftige Kritik an der Arbeit der Polizei und anderer Behörden. Im Auftrag der Angehörigen nahm die Recherche Agentur Forensic Architecture eigene Ermittlungen auf. "Wir nutzen forensische Methoden, die bisher dem Staat vorbehalten waren, um Fehler der Staatsmacht aufzuspüren" so beschreibt ein Mitglied des Teams von Forensis - der deutschen Schwesteragentur, den Ansatz von Forensic Architecture. 2011 in London gegründet sammelt die überwiegend aus Spenden finanzierte Nicht-Regierungs-Organisation, Daten, Bildern und andere - oft digitale - Spuren um Menschenrechtsverletzungen zu rekonstruieren. Sie erstellte das Modell eines geheimen syrischen Foltergefängnisses in dem Tausende Oppositionelle ermordet wurden, untersuchte tödliche Schüsse israelischer Militärs im Westjordanland und enthüllte die Mitverantwortung Italiens und der EU am Ertrinken von Bootsflüchtlingen im Mittelmeer. Oft sind Tatortfotos, Aufnahmen von Überwachungskameras oder aus sozialen Medien Quellen, die mit wissenschaftlichen Methoden geprüft, verortet und in Beziehung gesetzt werden. Die Erkenntnisse finden Eingang in Gerichtsverfahren: werden aber auch für Ausstellungen in Museen aufbereitet. Der Spagat ist gewollt: Forensic Architecture versteht sich als Instrument der Aufklärung und trug in Hanau dazu bei, dass Behördenversagen und Rassismus in der hessischen Polizei die Öffentlichkeit wie einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss beschäftigen. Produktion: WDR 2022

Sonntag 20:04 Uhr BR-Klassik

ARD Radiofestival 2022. Konzert / Oper

Tage Alter Musik Regensburg Viva Vivaldi! Lea Desandre, Ensemble Jupiter: Thomas Dunford Chiara Margarita Cozzolani: Marienvesper I Gemelli: Emiliano Gonzales Toro Wolfgang Amadeus Mozart: Missa in C Regensburger Domspatzen, Hofkapelle München: Christian Heiß Hieronymus Praetorius: Psalmen und Motetten Alamire & His Majestys Sagbutts & Cornetts: David Skinner Laudario di Cortona Canticum Novum: Emmanuel Bardon Musik für Louis XIII Les Meslanges Cipriano de Rore: Madrigale Blue Heron: Scott Metcalfe Trionfi Sacri La Guilde des Mercenaires: Adrien Mabire Aufnahmen vom 3. bis 6. Juni 2022 aus Regensburg Eine selbstbewusste Barockkomponistin, Klangpracht aus Hamburg und Virtuoses von Vivaldi: die Tage Alter Musik sind immer für Überraschungen gut. Ein Querschnitt durch die aktuelle Ausgabe des Top-Originalklang-Festivals. Jedes Jahr an Pfingsten verwandelt sich die Domstadt Regensburg ins Mekka der Alten Musik. Dann pilgern Neugierige aus aller Welt zu Deutschlands vielleicht wichtigstem Originalklang-Festival. Und konnten in diesem Jahr in den geschichtsträchtigen Sälen und Kirchen bestaunen, wie lebendig sich die Szene nach der Corona-Pause präsentierte. Aufhorchen ließen besonders zwei Frauen: ein fesselnd virtuoser Auftritt der Mezzosopranistin Lea Desandre - und die klangprächtige Wiederentdeckung der Barockkomponistin Chiara Margarita Cozzolani. Diese und weitere Höhepunkte - heute im ARD-Radiofestival!

Sonntag 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Freistil

Dieses obskure Objekt des echt Falschen Fakes als Kunst Von Achim Hahn Regie: Susanne Krings Produktion: Deutschlandfunk 2019 Es ist oft mehr als ein Spiel: Dichtungen, Kunstwerke, Musik oder Filme, die angeblich von Künstlern geschaffen worden sein sollen, obwohl es diese nie gab. Fake als künstlerische Strategie stellt oft auf raffinierte Weise jede Form von Gewissheit infrage. Angeblich war Grete-Penelope Mars Bochums einzige Dadaistin. Nur gelebt hat sie nie. Sie ist eine Erfindung von Slam-Poeten. Quasi die fiktive Fortschreibung eines realen Kunstwerks: mit der tatsächlichen Umbenennung eines öffentlichen Platzes und eigener Büste im angrenzenden Park. Sie ist kein Einzelfall in der fiktiven Literaturgeschichte, und auch die Kunst-, Musik- und Filmgeschichte ist voller Erfindungen angeblicher Künstler. Mit Fakes werden immer auch künstlerische Fakten geschaffen. Eine eigenständige Strategie der zeitgenössischen Kunst? Dieses obskure Objekt des echt Falschen Hören 53:57Hören 53:57

Sonntag 23:00 Uhr MDR KULTUR

ARD Radiofestival 2022 - Hörbar - Musik grenzenlos

Musik ohne Grenzen serviert die "Hörbar" sonntags zu später Stunde. Ob Globale Musik, Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik - hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt. Ein Menü mit handverlesenen Zutaten aus aller Welt, das Genregrenzen überwindet, Klänge ganz unterschiedlicher Herkunft zu einem gemeinsamen Flow verbindet und zum entspannten Zuhören einlädt. Am "Hörbar"-Tresen: Bianca Schwarz (Moderation) Barkeeper: Martin Kersten (Musikauswahl) Eine Produktion von hr2-kultur Auch unter www.ardaudiothek.de/radiofestival

Samstag Montag